HeuteWochenendekompl. Programm

Home

Vorpremiere "Feuerwehrmann Sam - Plötzlich Filmheld"

Neujahrs Vorpremiere

am 1.1. um 13 Uhr - Tickets gibt es hier

Ein brennender Öl-Truck rast auf Pontypandy zu, doch Feuerwehrmann Sam kann das außer Kontrolle geratene Fahrzeug in letzter Sekunde stoppen. Sarah und Mandy haben alles gefilmt und als sie ihr Video auf ihre Website, Pontypandy Planet Online, stellen, geht es viral. Daraufhin tritt Don Bloomburg an Sam heran und will unbedingt, dass der Held in seinem neuen Film als Hauptdarsteller mitspielt.

Alle Infos, Trailer & Tickets:

Vorpremiere "Immenhof"

Vorprermiere am Sonntag, den 13.1. um 15:30 Uhr - Tickets gibt es hier

 

Die Mädchen vom Immenhof freuen sich auf eine unbeschwerte Zeit. Es gibt nur einen Haken: Der Hof ist pleite und das Jugendamt steht vor der Tür, um festzustellen, ob sich Charly allein um ihre Schwestern kümmern kann.

Alle Infos, Trailer & Tickets:

Schulkinowochen 2019

Auch 2019 nehmen wir vom Kino Steinfurt wieer an den Schulkinowochen teil.
Diese finden vom 24.01. - 06.02.2019 bei uns mit folgenden Filmen statt:

Die kleine Hexe

Jim Knopf und Lukas, der Lokomotivführer

WALL-E - der letzte räumt die Erde auf

Königin von Niendorf

Wunder

Love, Simon

Papst Franziskus - Ein Mann seines Wortes

Anmeldungen bitte direkt über die Website der Schulkinowochen in Münster: www.schulkinowochen.nrw.de

Die SchulKinoWochen NRW 2019 finden vom 24. Januar bis zum 6. Februar statt.

Folgende Filme werden im Kino Steinfurt gezeigt:

1. Die kleine Hexe - ab 1. Klasse
Do, 24.1, Fr, 25.1., Mo, 4.2. + Di, 5.2. jeweils 9:00 Uhr
Mo, 28.1., Di, 29.1. + Mi, 30.1. jeweils um 11:15 Uhr

2. Jim Knopf und Lukas, der Lokomotivführer - ab 2. Klasse
Do, 24.1. + Fr, 25.1. jeweils um 11:00 Uhr
Mi, 30.1., Do, 31.1. + Fr, 1.2. jeweils um 9:00 Uhr
Mo, 4.2. + Di, 5.2. jeweils um 10:00 Uhr

3. WALL-E - 3. Klasse
Do, 24.1. + Fr, 25.1. jeweils um 10:00 Uhr
Mo, 28.1., Di, 29.1. + Mi, 30.1. jeweils um 12:00 Uhr
Mi, 6.2. um 9:00 Uhr

4. Königin von Niendorf - ab 3. Klasse
Do, 24.1. bis Mi, 6.2. täglich 8:30 Uhr

5. Wunder - ab 5. Klasse
Mo, 28.1. + Di, 29.1. jeweils um 9:00 Uhr
Do, 31.1. um 12:00 Uhr
Mo, 4.2., Di, 5.2. + Mi, 6.2. jeweils 11:00 Uhr

6. Love, Simon - ab 7. Klasse
Do, 24.1. um 12:00 Uhr
Mi, 30.1. um 9:00 Uhr
Do, 31.1., Fr, 1.2. + Mi, 6.2. jeweils um 10:00 Uhr
Mo, 4.2. um 12:15 Uhr

7.Papst Franziskus - ab 8. Klasse
Mo, 28.1. + Di, 29.1. jeweils um 10 Uhr
Do, 31.1. + Fr, 1.2. jeweils um 11:15 Uhr
Di, 5.2. + Mi, 6.2. jeweils um 12:15 Uhr

Die Termine sind lediglich Vorschläge unsererseits. Sollten Sie einen der Filme (oder einen anderen) zu einer anderen Uhrzeit sehen wollen, ist dies möglich, solange noch keine weitere Klasse reserviert hat. Bitte sprechen Sie dies mit dem Büro der Schulkinowochen direkt ab.

Weitere Termine, auch über die zwei Wochen hinaus, sind möglich, müssen aber bitte auch rechtzeitig angefragt werden.

SchulKinoWochen NRW - Das Projekt

Die SchulKinoWochen sind ein deutschlandweites Projekt zur Filmbildung, bei dem jedes Jahr mehrere Hunderttausend Schülerinnen und Schüler zu ermäßigtem Preis eine Filmvorstellung in einem nahegelegenen Kino besuchen können. In Nordrhein-Westfalen nehmen an den im Januar und Februar stattfindenden zweiwöchigen SchulKinoWochen jährlich über 80.000 Schülerinnen und Schüler teil.

Die im Rahmen der SchulKinoWochen NRW angebotenen Filme lassen sich in verschiedenste Unterrichtsfächer und -themenbereiche integrieren. Zu jedem Film gibt es pädagogisches Begleitmaterial, das den Lehrkräften vor dem Kinobesuch kostenfrei zur Verfügung steht. Ergänzt wird das Angebot durch zahlreiche Fortbildungen für Lehrkräfte sowie Kinoseminare und Filmgespräche mit pädagogischen Referentinnen und Referenten. Zudem ermöglichen FILM+SCHULE NRW und VISION KINO, die Veranstalter des Projektes, persönliche Begegnungen zwischen Schulkassen und Filmschaffenden.

Ziele der SchulKinoWochen NRW

Die SchulKinoWochen NRW sollen Filmbildung fördern, den außerschulischen Lernort Kino für Schülerinnen und Schüler erlebbar machen und die Zusammenarbeit zwischen Schulen und Kinos stärken. Bestehende lokale und regionale Netzwerke werden durch das Projekt unterstützt, das Bewusstsein für Möglichkeiten der Filmbildung zur Förderung von Medienkompetenz wird gestärkt. Lehrkräfte werden motiviert, Filme als audiovisuelle Werke im Unterricht zu behandeln, die Gestaltungs- und Darstellungsmittel von Film zu vermitteln und zu analysieren und dadurch die Filmkompetenz ihre Schülerinnen und Schüler zu vertiefen.

Anmeldung

Die Anmeldung zu den SchulKinoWochen NRW wird vom Projektbüro in Münster zentral organisiert. Über die Website können sich Lehrkräfte ab Anmeldestart (Termin für 2019 wird noch bekanntgegeben) mit ihren Schulklassen online direkt über die Homepage www.schulkinowochen.nrw.de anmelden.


Filmprogramm

Die Filmauswahl der SchulKinoWochen NRW wird jährlich aktualisiert und ist speziell auf den Einsatz im Unterricht abgestimmt. Das Spektrum der angebotenen Filme umfasst aktuelle Spielfilme, Dokumentar- und Animationsfilme sowie Filmklassiker, die nach Fächern, Altersempfehlungen und lehrplanrelevanten Themen gegliedert sind. Zu jedem Film gibt es pädagogisches Begleitmaterial, mit dem der Kinobesuch im Unterricht optimal vor- und nachbereitet werden kann.

Eintrittspreis

Der Eintrittspreis für Vorführungen im Rahmen der SchulKinoWochen NRW ist stark ermäßigt und beträgt 3,50 Euro pro Schülerin und Schüler. Begleitende Lehrkräfte erhalten freien Eintritt.

Kontakt
Projektteam SchulKinoWochen NRW
Tel.: 0251 591 3055
E-Mail: schulkinowochen@lwl.org

Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass der Verzehr von mitgebrachten Speisen und Getränken in keinem Fall gestattet ist und informieren auch Ihre Schüler entsprechend. Wir haben den Süßwarentresen immer geöffnet und stehen den Schülern gerne zur Verfügung.

Alle Infos, Trailer & Tickets:

"Schindlers Liste"

Zum 25. Jahrestag zeigen wir am Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus am So, 27. Januar 2019 das Meisterwerk "Schindlers Liste" von Steven Spielberg in einer digital aufgearbeiteten Version.

Der Film dauert gut 190 Minuten - Tickets für 7 € gibt es hier

Der Sudetendeutsche Oskar Schindler zieht nach Krakau, um in den Wirren des Zweiten Weltkriegs sein Glück zu machen. Er gründet eine Emaillefabrik, in der er aus Kostengründen nur Juden beschäftigt. Doch die sich überschlagenden Ereignisse, gepaart mit seiner Aversion gegen die Brutalität der Nazis, wecken in dem lebenslustigen Frauenhelden ungeahnten Idealismus. Als seine Juden nach Auschwitz deportiert werden sollen, setzt Schindler Leben und Privatvermögen aufs Spiel, um sie vor dem sicheren Tod zu retten.Wunderkind Steven Spielberg beweist endgültig, daß er sich nicht nur auf Kassenknüller und Spezialeffekt-Orgien versteht, sondern auch als seriöser Filmemacher etwas zu sagen hat.

Alle Infos, Trailer & Tickets:

Inner Wheel Cinema

Frauenkino für den guten Zweck

Mittwoch, 23. Januar - Sektempfang ab 19:30 Uhr - Filmbeginn ca. 20:00 Uhr - Freie Platzwahl

Tickets gibt es hier

Eintritt 12 € - von dem Eintritt werden 4,50 € für soziale Projekte gespendet

www.iwcsteinfurt-emsdette.de

 

Alle Infos, Trailer & Tickets:

Club der roten Bänder - Vorverkauf

Der Club der roten Bänder - wie alles begann. Ab dem 14. Februar im Kino. Auf vielfachen Wunsch könnt ihr die Tickets für die erste Spielwoche jeweils um 20:15 Uhr jetzt schon käuflich erwerben und zu Weihnachten verschenken.
Vorverkauf online über unsere Homepage oder direkt im Kino.

Leo, Jonas, Emma, Alex, Toni und Hugo sind alle schwer krank - das schweißt sie zusammen. Von ihren Erlebnissen erzählt die Erfolgsserie "Club der roten Bänder", im Kinoableger wird die Vorgeschichte der Figuren enthüllt.

Alle Infos, Trailer & Tickets:

Comedy Show

Comedy Abend - live stand up comedy auf der Kinobühne

am Freitag, den 22. März um 20:00 Uhr - Tickets für 12 € gibt es hier oder direkt im Kino

mit dabei sind diesmal:
Alexandra Schiller
Lara Autsch
Larissa Magnus
Melanie Gerland

moderiert wird der Abend von Janine Danim de Oliveira aus Hamburg


 

Ökumenische Bibelwoche - "Foxtrot"

Im Rahmen der Ökumenischen Bibelwoche 2019 zeigt den wir den Film „Foxtrot"

am Mittwoch, den 6. Februar um 20:00 Uhr - Tickets gibt es hier

Nach seinem Spielfilmdebüt Lebanon (2009) legt Samuel Maoz mit „Foxtrot“ eine Anti-Kriegs-Parabel nach, die in seinem Heimatland Israel mit Preisen bedacht, aber auch von Kontroversen begleitet wurde. Die Jury der 74. Internationalen Filmfestspiele von Venedig bedachte das neue Werk des Regisseurs und Drehbuchautors 2017 mit ihrem Großen Preis. Das ganze Ausmaß seines tragisch-absurden Kammerspiels enthält bereits die Eröffnung.

Es ist der Albtraum aller Eltern in Israel: dass Armeeseelsorger an ihrer Wohnungstür läuten. David Grossman hat einen ganzen Roman über diese Furcht geschrieben, die mit dem Armeedienst der Kinder beginnt. Jeder in Israel weiß: Es sind immer ein Offizier, ein Arzt und eine Soldatin, die zusammen die Nachricht vom Tod des Sohnes oder der Tochter überbringen. In Israel nennt man das Dreiergespann auch "Totenglocke".

Die erste Szene in "Foxtrot" zeigt eines dieser manikürten Tel Aviver Penthouse-Apartments, die sich eigentlich kein Mensch leisten kann. Teure, moderne Möbel, Hightech-Toiletten, Apple-Laptop, ein phänomenaler Blick. Hier oben ist der Nahostkonflikt ganz weit weg. Doch plötzlich klingelt es an der Tür, Dafna Feldman (sehr fein gespielt von Sarah Adler) öffnet. Es braucht keine Worte, sie versteht, fällt in Ohnmacht. Ihr Sohn Jonathan soll bei einem Armeeeinsatz ums Leben gekommen sein. Erstarrt schaut ihr Ehemann - gespielt von einem der faszinierendsten Schauspieler Israels, Lior Ashkenazi - zu, wie die Seelsorger Dafna ein Beruhigungsmittel spritzen. Später bläuen sie ihm ein, er solle alle Stunde Wasser trinken und sich um die Beerdigung kümmern.

Mit aller Wucht hat die brutale Nahostrealität die Feldmans erreicht. Der Vater ist wie betäubt, irrt hin und her. Um Schmerz zu fühlen, hält er seine Hand unter kochend heißes Wasser. Man kann in Israel ganz gut ohne den Konflikt leben, in Städten wie Tel Aviv lässt er sich prima ausblenden. Doch das Klingeln beendet diese Illusion.

 

Alle Infos, Trailer & Tickets:

Spätvorstellungen

Spätvorstellungen bei uns im Kino:

trotz des super-sonder-Eintrittspreises von nur 6 € hat sich leider die Spätvorstellung bei uns im Kino in den letzten Monaten nicht durchsetzen können. Aus diesem Grund nehmen wir sie jetzt erstmal aus dem regulärem Programm.

Wir möchten euch aber anbieten, ab 20 Personen einen Film eurer Wahl aus dem regulärem Programm (oder nach Absprache auch einen anderen) zu wünschen und ebenfalls für 6 € pro Person im Anschluss an die reguläre Vorstellung zu sehen. Diese Vorstellungen würden wir dann öffentlich für alle anderen auch anbieten.

Anfragen bitte so früh wie möglich (wg. Filmbeschaffung, Personal etc.) an: info@kino-steinfurt.de

10er Karte

Unsre neue 10er Karte gibt es ab sofort bei uns im Kino!

Genießt 10x Kinoeintritt zum Preis von nur 9x!

Wir haben vier Kategorien: Kinder: 49,50 €, Jugendliche und Studenten): 58,50 € und Erwachsene: 67,50 €.

Die Karte beinhaltet 10 Eintritte (ggfl. zzgl. 3D Zuschlag). Überlängenzuschlag ist inklusive!

Sonderveranstaltungen sind ausgeschlossen. Die Karte ist nicht Personengebunden, kann aber pro Vorstellung nur 1x eingelöst werden. Bei Verlust ist kein Ersatz gewährleistet.

Schulvorstellungen im Kino Steinfurt

Kino als alternativer Lehrort

Liebe Lehrer und Lehrerinnen, verlegen Sie Ihren Unterricht doch einfach mal in den Kinosaal.

Wir bieten individuelle Veranstaltungen vormittags bereits für einzelne Schulklassen oder Gruppen. Filme aus dem laufenden Programm sowie eine große Anzahl älterer Filme sind jederzeit möglich. Wir bieten auch Filme in Originalsprache mit und ohne Untertitel ab 4 € pro Schüler an.

Die Lehrkräfte haben freien Eintritt!

Sollten die Schüler nicht die Erlaubnis erhalten, an der Süßwarentheke zu kaufen, teilen Sie uns dies bitte im Vorfeld mit.

Schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an info@kino-steinfurt.de oder sprechen Sie uns gerne direkt an.